Bauerngarten - Kunterbuntes Allerlei mit Zier- und Nutzpflanzen


1 von 22
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Heidelbeere-Vaccinium-Lucky-Berry-03 Heidelbeere-Vaccinium-Lucky-Berry-03
Heidelbeere 'Lucky Berry'®
Die Heidelbeere 'Lucky Berry'® wird als die Königin der Heidelbeeren bezeichnet, schließlich trägt diese neue Sorte sage und schreibe vier Monate lang Früchte und versorgt Dich von Juli bis Oktober mit leckeren, gesunden Beeren. Diese...
24,95 € *
Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Ample-01 Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Ample-01
Himbeere 'Glen Ample'®
'Glen Ample'® ist eine stachellose, kompakt wachsende Himbeersorte, die sich auch für kleine Gärten sehr gut eignet. Sie wird nur ca. zwei Meter hoch, leistet auf diesem kleinen Raum aber erstaunliches, denn die Fruchtausbeute ist...
ab 6,26 € *
Berberis-thunbergii-Orange-Rocket-02 Berberis-thunbergii-Orange-Rocket-02
Berberitze 'Orange Rocket'®
Die Berberitze 'Orange Rocket'® ist eine sommergrüne Berberitze mit toller, leuchtend orange-roter Laubfärbung. Sie wird etwa einen Meter hoch und einen halben Meter breit, perfekt also für niedrige Hecken und als Beetbegrenzung, aber...
ab 10,75 € *
Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Fyne-01 Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Fyne-01
Himbeere 'Glen Fyne'
'Glen Fyne' ist eine aufrecht wachsende Sommerhimbeere, die ca. anderthalb Meter Höhe erreicht. Sie benötigt gleichmäßig feuchten aber gut durchlässigen, sandigen und lehmigen Boden. Staunässe solltest Du unbedingt vermeiden, das mag...
ab 6,26 € *
Fünffingerstrauch-Potentilla-fruticosa-Kobold-D1 Fünffingerstrauch-Potentilla-fruticosa-Kobold-D1
Fingerstrauch 'Kobold'
Der Fingerstrauch Potentilla fruticosa 'Kobold' vereint alle Eigenschaften, die man sich von einer Gartenpflanze wünschen kann: Er ist nicht nur sehr vielseitig einsetzbar, sondern auch frosthart bis zu -25°, unempfindlich gegen...
ab 5,36 € *
Nelkenwurz-Geum-chiloense-Mai-Tai-01 Nelkenwurz-Geum-chiloense-Mai-Tai-01
Nelkenwurz 'Mai Tai' ®
Der Nelkenwurz 'Mai Tai'® besitzt eine besonders schöne Blütenfarbe, die sich wohl am besten als pfirsich- oder lachsfarben beschreiben lässt und die eine große Ähnlichkeit zu Rosen aufweist. Die halb gefüllten Blüten sitzen auf...
ab 5,36 € *
Brombeere-Rubus-fruticosus-Navaho-Summerlong-D1 Brombeere-Rubus-fruticosus-Navaho-Summerlong-D1
Brombeere 'Navaho® Summerlong'®
Die großen Früchte der Brombeere 'Navaho® Summerlong'® zeigen sich bereits sehr früh im Jahr, etwa ab Mitte Juli kann hier mit Ernte begonnen werden. Die Brombeeren besitzen ein mildes, sehr fruchtiges Aroma und erscheinen in einer...
ab 19,75 € *
Stachelbeere-Ribes-uva-crispa-Larell-01
Rote Stachelbeere 'Larell'
'Larell' ist eine sehr ertragreiche und dornenarme Stachelbeere mit roten, süßen Früchten, die sich bestens für den Frischverzehr als auch für die Weiterverarbeitung eignen. Die Pflanze wird etwa anderthalb Meter hoch und genauso breit....
11,95 € *
Kaukasusvergissmeinnicht-Brunnera-macrophylla-Jack-Frost-01 Kaukasusvergissmeinnicht-Brunnera-macrophylla-Jack-Frost-01
Kaukasus-Vergissmeinnicht 'Jack Frost' ®
Das Kaukasus-Vergissmeinnicht 'Jack Frost'® ist eine atemberaubende Blattschmuckstaude, die sich mit besonders großen, herzförmigen und silber-grünen Blättern inszeniert. In der Zeit von April bis Mai schmückt sich Brunnera macrophylla...
ab 5,36 € *
Heidelbeere-Vaccinium-corymbosum-Bluecrop-10 Heidelbeere-Vaccinium-corymbosum-Bluecrop-10
Heidelbeere 'Bluecrop'
Die Heidelbeere 'Bluecrop' fällt mit ihren dunkelblauen Früchten sofort ins Auge. Die Früchte besitzen ein festes Fruchtfleisch, weshalb sie sich besser lagern lassen als vergleichbare Sorten. Die weißen Blüten zeigen sich ab Mai, mit...
ab 11,66 € *
Lavendel-Lavandula-angustifolia-Hidcote-Blue-01 Lavendel-Lavandula-angustifolia-Hidcote-Blue-01
Lavendel 'Hidcote Blue'
Der Lavendel 'Hidcote Blue' ist mit seinen dunklen, blau-violetten Scheinähren zweifellos ein echter Hingucker. Aber der wahre Star ist hier der Duft, der sich mit Beginn der Blütezeit im Juli im Garten breit macht und der auch gerne für...
ab 4,46 € *
Teppich-Phlox-subulata-Zwergenteppich-01 Teppich-Phlox-subulata-Zwergenteppich-01
Teppich-Phlox 'Zwergenteppich'
Der Teppich-Phlox 'Zwergenteppich' ist mit einer Höhe von zehn Zentimetern wahrlich kein Riese. Die Blüten erfreuen Dich von April bis Mai und sind karminrot, außen etwas blasser. Der Phlox subulata 'Zwergenteppich' ist wintergrün und...
ab 4,46 € *
1 von 22

Der Bauerngarten ist wohl die bunteste und wildeste Form angelegter Gärten. Charakteristisch für einen naturnahen Bauerngarten ist eine vielseitige Mischung aus den verschiedensten Nutz- und Zierpflanzen, gespickt mit Deko-Elementen und strukturiert mit Hilfe von Staketenzäunen, Hecken und schmalen Wegen. Im Bauerngarten stehen farbenfrohe Gartenpflanzen in direkter Nachbarschaft zu knackigem Gemüse, leckeren Beeren und aromatisch duftenden Kräutern - ein Fest für die Sinne.
Die Vermischung von Nutz- und Zierpflanzen im Bauerngarten hat aber nicht nur optische Gründe. Die bunten Zierpflanzen locken Bienen und andere Insekten an, dadurch erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, dass auch deine Nutzpflanzen besser bestäubt werden. Auch sind Zierpflanzen in der Lage, Schädlinge abzuhalten bzw. aufzufangen, damit sich diese nicht an Deiner Möhrenernte zu schaffen machen.

Bauerngarten-Zierpflanzen

Mischung aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten

Der ursprüngliche Bauerngarten hat mit unserer heutigen Vorstellung allerdings so gut wie gar nichts zu tun. Eigentlich waren Bauerngärten einfach nur Gärten, die von Bauern als Nutzgarten angelegt und in denen vorrangig Gemüse angebaut wurde. Da weder Zeit noch Geld da war, um die Gärten auch unter ästhetischen Gesichtspunkten zu bearbeiten, besaßen sie ein verwildertes Erscheinungsbild, woraus sich der heute verbreitete Stereotyp eines Bauerngartens entwickelt hat. Streng genommen ist ein moderner Bauerngarten also eine Mischung beliebter Elemente aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten.

Unzählige Möglichkeiten der Gestaltung

Durch das kunterbunte Allerlei aus verschiedensten Elementen bietet ein Bauerngarten unzählige Möglichkeiten der Gestaltung und der kreativen Entfaltung. Erlaubt ist, was gefällt, auch wenn einige Puristen das bestimmt anders sehen. Das klassische Wegekreuz in der Mitte des Bauerngartens – kann man so machen, muss man aber nicht. Die Begrenzung der Beete mit Buchsbaum – sieht sehr schön aus, ist aber nicht alternativlos. Der Verzicht auf Nadelgehölze entspricht zwar der allgemeinen Vorstellung eines Bauerngartens, ist unter optischen Gesichtspunkten aber sinnlos, denn gerade die Vielfalt ist es, die einen Bauerngarten ausmacht und ihm seinen besonderen Reiz verleiht.

Bauerngarten-Zaun

Früchte und Blüten von Frühling bis Herbst

Ganz ohne System geht es allerdings auch nicht, auch bei einem so naturnahen Garten wie dem Bauerngarten kommt es auf die Planung an. Damit Dein Bauerngarten Dich während der kompletten Saison mit Früchten und Blüten versorgen kann, solltest Du die Blüte- und Erntezeiten im Auge behalten. Die leckeren Honigbeeren zum Beispiel kannst Du bereits ab Mai ernten. Im Juni und Juli warten die ersten Erdbeeren, Himbeeren und Felsenbirnen auf Dich, im Spätsommer und Herbst schließlich sind Beerenobst und Kernobst pflückreif. Dann warten Heidel- und Brombeeren sowie Äpfel, Birnen und Pflaumen auf ihre finale Bestimmung. Mit der richtigen Mischung kannst Du Dich so von Frühling bis Herbst selbst versorgen.

Sinnvolle Mischkulturen anlegen

Achte bei der Planung Deines Bauerngartens darauf, dass Deine bevorzugten Pflanzen zueinander passen und eine sinnvolle Mischkultur entsteht. Einige Pflanzen begünstigen sich gegenseitig, andere stehen sich im Wege. Pflanzen mit identischen Nährstoffansprüchen zum Beispiel sollten nicht zusammengesetzt werden, da diese dann um die Nährstoffe konkurrieren. Auch sollten lichtliebende, kleine Pflanzen nicht mit groß werdenden Pflanzen kombiniert werden, die ihnen das Sonnenlicht klauen. Sinnvoll hingegen ist ein Zusammenspiel aus Erdbeeren und Knoblauch, da letzterer in der Lage ist, unerwünschte Pilze fernzuhalten. Kapuzinerkresse sollte in keinem Beet fehlen, da sie eine hervorragende Barriere gegen Schädlinge wie dem Kohlweißling ist. Flach wurzelnde Pflanzen stehen am besten in Nachbarschaft mit tief wurzelnden Pflanzen, da sie sich nicht gegenseitig den Platz in der Erde streitig machen. Sonnenblumen sind zwar sehr schön anzusehen, benötigen aber jede Menge Nährstoffe und sollten deshalb etwas abseits gepflanzt werden. Große Beerenobststräucher und Obstbäume pflanzt Du idealerweise ebenfalls am Rand des Bauerngartens. Zum einen besteht so nicht die Gefahr, dass sie andere Pflanzen überschatten, zum anderen erhältst Du so einen natürlichen Windschutz.

Für alle, die sich über die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten nicht den Kopf zerbrechen wollen: Der Handel hält verschiedene Lösungen bereit, die einem die Auswahl deutlich erleichtern. Wie zum Beispiel die Mischkulturscheibe, die ein schnelles Ablesen in Frage kommender Kombinationen ermöglicht.

Bauerngarten-Lebensraum-Bienen

Lebensraum für Bienen

Nicht zuletzt bietet ein Bauerngarten Insekten einen wertvollen Lebensraum, allen voran den gebeutelten Bienen. Plane Deinen Bauerngarten deshalb zumindest ein Stück weit auch mit Fokus auf den Bedürfnissen der fleißigen Helferlein. Gefüllte Rosen beispielsweise sehen zwar toll aus, sind für Insekten aber völlig nutzlos, da der Weg zu den Staubgefäßen und somit zu Pollen und Nektar durch Blütenblätter versperrt ist. Grundsätzlich ist auch hier eine große Vielfalt vorteilhaft, damit die Insekten von Beginn des Frühlings bis zum Ende des Herbstes Nektar und Pollen vorfinden und alle Deine Pflanzen bestäubt werden.

In dieser Kategorie findest Du passende Pflanzen für Deinen Bauerngarten, wie immer in bester Baumschulqualität. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Der Bauerngarten ist wohl die bunteste und wildeste Form angelegter Gärten. Charakteristisch für einen naturnahen Bauerngarten ist eine vielseitige Mischung aus den verschiedensten Nutz- und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bauerngarten - Kunterbuntes Allerlei mit Zier- und Nutzpflanzen

Der Bauerngarten ist wohl die bunteste und wildeste Form angelegter Gärten. Charakteristisch für einen naturnahen Bauerngarten ist eine vielseitige Mischung aus den verschiedensten Nutz- und Zierpflanzen, gespickt mit Deko-Elementen und strukturiert mit Hilfe von Staketenzäunen, Hecken und schmalen Wegen. Im Bauerngarten stehen farbenfrohe Gartenpflanzen in direkter Nachbarschaft zu knackigem Gemüse, leckeren Beeren und aromatisch duftenden Kräutern - ein Fest für die Sinne.
Die Vermischung von Nutz- und Zierpflanzen im Bauerngarten hat aber nicht nur optische Gründe. Die bunten Zierpflanzen locken Bienen und andere Insekten an, dadurch erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, dass auch deine Nutzpflanzen besser bestäubt werden. Auch sind Zierpflanzen in der Lage, Schädlinge abzuhalten bzw. aufzufangen, damit sich diese nicht an Deiner Möhrenernte zu schaffen machen.

Bauerngarten-Zierpflanzen

Mischung aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten

Der ursprüngliche Bauerngarten hat mit unserer heutigen Vorstellung allerdings so gut wie gar nichts zu tun. Eigentlich waren Bauerngärten einfach nur Gärten, die von Bauern als Nutzgarten angelegt und in denen vorrangig Gemüse angebaut wurde. Da weder Zeit noch Geld da war, um die Gärten auch unter ästhetischen Gesichtspunkten zu bearbeiten, besaßen sie ein verwildertes Erscheinungsbild, woraus sich der heute verbreitete Stereotyp eines Bauerngartens entwickelt hat. Streng genommen ist ein moderner Bauerngarten also eine Mischung beliebter Elemente aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten.

Unzählige Möglichkeiten der Gestaltung

Durch das kunterbunte Allerlei aus verschiedensten Elementen bietet ein Bauerngarten unzählige Möglichkeiten der Gestaltung und der kreativen Entfaltung. Erlaubt ist, was gefällt, auch wenn einige Puristen das bestimmt anders sehen. Das klassische Wegekreuz in der Mitte des Bauerngartens – kann man so machen, muss man aber nicht. Die Begrenzung der Beete mit Buchsbaum – sieht sehr schön aus, ist aber nicht alternativlos. Der Verzicht auf Nadelgehölze entspricht zwar der allgemeinen Vorstellung eines Bauerngartens, ist unter optischen Gesichtspunkten aber sinnlos, denn gerade die Vielfalt ist es, die einen Bauerngarten ausmacht und ihm seinen besonderen Reiz verleiht.

Bauerngarten-Zaun

Früchte und Blüten von Frühling bis Herbst

Ganz ohne System geht es allerdings auch nicht, auch bei einem so naturnahen Garten wie dem Bauerngarten kommt es auf die Planung an. Damit Dein Bauerngarten Dich während der kompletten Saison mit Früchten und Blüten versorgen kann, solltest Du die Blüte- und Erntezeiten im Auge behalten. Die leckeren Honigbeeren zum Beispiel kannst Du bereits ab Mai ernten. Im Juni und Juli warten die ersten Erdbeeren, Himbeeren und Felsenbirnen auf Dich, im Spätsommer und Herbst schließlich sind Beerenobst und Kernobst pflückreif. Dann warten Heidel- und Brombeeren sowie Äpfel, Birnen und Pflaumen auf ihre finale Bestimmung. Mit der richtigen Mischung kannst Du Dich so von Frühling bis Herbst selbst versorgen.

Sinnvolle Mischkulturen anlegen

Achte bei der Planung Deines Bauerngartens darauf, dass Deine bevorzugten Pflanzen zueinander passen und eine sinnvolle Mischkultur entsteht. Einige Pflanzen begünstigen sich gegenseitig, andere stehen sich im Wege. Pflanzen mit identischen Nährstoffansprüchen zum Beispiel sollten nicht zusammengesetzt werden, da diese dann um die Nährstoffe konkurrieren. Auch sollten lichtliebende, kleine Pflanzen nicht mit groß werdenden Pflanzen kombiniert werden, die ihnen das Sonnenlicht klauen. Sinnvoll hingegen ist ein Zusammenspiel aus Erdbeeren und Knoblauch, da letzterer in der Lage ist, unerwünschte Pilze fernzuhalten. Kapuzinerkresse sollte in keinem Beet fehlen, da sie eine hervorragende Barriere gegen Schädlinge wie dem Kohlweißling ist. Flach wurzelnde Pflanzen stehen am besten in Nachbarschaft mit tief wurzelnden Pflanzen, da sie sich nicht gegenseitig den Platz in der Erde streitig machen. Sonnenblumen sind zwar sehr schön anzusehen, benötigen aber jede Menge Nährstoffe und sollten deshalb etwas abseits gepflanzt werden. Große Beerenobststräucher und Obstbäume pflanzt Du idealerweise ebenfalls am Rand des Bauerngartens. Zum einen besteht so nicht die Gefahr, dass sie andere Pflanzen überschatten, zum anderen erhältst Du so einen natürlichen Windschutz.

Für alle, die sich über die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten nicht den Kopf zerbrechen wollen: Der Handel hält verschiedene Lösungen bereit, die einem die Auswahl deutlich erleichtern. Wie zum Beispiel die Mischkulturscheibe, die ein schnelles Ablesen in Frage kommender Kombinationen ermöglicht.

Bauerngarten-Lebensraum-Bienen

Lebensraum für Bienen

Nicht zuletzt bietet ein Bauerngarten Insekten einen wertvollen Lebensraum, allen voran den gebeutelten Bienen. Plane Deinen Bauerngarten deshalb zumindest ein Stück weit auch mit Fokus auf den Bedürfnissen der fleißigen Helferlein. Gefüllte Rosen beispielsweise sehen zwar toll aus, sind für Insekten aber völlig nutzlos, da der Weg zu den Staubgefäßen und somit zu Pollen und Nektar durch Blütenblätter versperrt ist. Grundsätzlich ist auch hier eine große Vielfalt vorteilhaft, damit die Insekten von Beginn des Frühlings bis zum Ende des Herbstes Nektar und Pollen vorfinden und alle Deine Pflanzen bestäubt werden.

In dieser Kategorie findest Du passende Pflanzen für Deinen Bauerngarten, wie immer in bester Baumschulqualität. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Das hast Du Dir zuletzt angesehen