Bauerngarten - Kunterbuntes Allerlei mit Zier- und Nutzpflanzen


1 von 24
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Akelei-Aquilegia-cultorum-Nora-Barlow-01 Akelei-Aquilegia-cultorum-Nora-Barlow-01
Akelei 'Nora Barlow'
Die Akelei 'Nora Barlow' ist ein echter Sonnenschein und dort möchte sie auch stehen, in der Sonne. Von Mai bis Juli kannst Du Dir regelmäßig von dieser Schnittstaude etwas für die Stube gönnen. Unermüdlich kommen neue wunderbare Knospen...
ab 4,46 € *
Alpen-Aster-alpinus-Albus-01 Alpen-Aster-alpinus-Albus-01
Alpen-Aster 'Albus'
Die Alpen-Aster 'Albus' ist sicherlich eine der vielen schlichten Schönheiten aus der Staudenwelt. Von Mai bis Juni leuchten die reinweißen Blütenblätter und geben den Blick auf die üppigen gelben Staubgefäße frei. Selbst eine blinde...
ab 4,46 € *
Alpen-Aster-alpinus-Dunkle-Schöne-01 Alpen-Aster-alpinus-Dunkle-Schöne-01
Alpen-Aster 'Dunkle Schöne'
Die Alpen-Aster 'Dunkle Schöne' ist gar nicht sooo dunkel, aber schön ist sie mit ihren violett-blauen Blütenblättern ganz bestimmt. Diese Steingartenstaude ist sehr kompakt und wird nur etwa 20 Zentimeter hoch. Das hat aber keinerlei...
ab 4,46 € *
Kugeldistel-Echinops-ritro-Veitchs-Blue-01 Kugeldistel-Echinops-ritro-Veitchs-Blue-01
Kugeldistel 'Veitchs Blue'
Mit einer Höhe von bis zu 80 Zentimetern ist die Kugeldistel 'Veitchs Blue' eine tolle Solitärpflanze. Sie fällt aber nicht nur aufgrund ihrer Größe ins Auge, denn mit den leuchtend blauen Blütenkugeln hat sie weit mehr zu bieten als...
ab 5,36 € *
Teppich-Aster-pansus-Snowflurry-01 Teppich-Aster-pansus-Snowflurry-01
Teppich-Aster 'Snowflurry'
'Snowflurry' ist eine kriechende Staude, die sich bis zu einer Höhe von 25 Zentimetern im Garten ausbreitet. Sie beginnt erst relativ spät mit der Blüte und bringt noch mal Farbe in den Garten, wenn andere Stauden bereits verblühen. Ab...
4,95 € *
Zittergras-Briza-media-01
Zittergras
Bei dem kleinsten Windhauch kann man beobachten, woher die Staude 'Zittergras' ihren Namen hat. Die herabhängenden, rispenförmigen Blüten , die das Gras von Mai bis August zieren, zittern regelrecht, sobald der Wind durch die Zweige...
4,95 € *
Garten-Reitgras-Calamagrostis-x-acutiflora-Karl-Foerster-01 Garten-Reitgras-Calamagrostis-x-acutiflora-Karl-Foerster-01
Garten-Reitgras 'Karl Foerster'
Das Garten-Reitgras 'Karl Foerster' - auch Sandrohr genannt - bietet sich mit seinen aufrecht wachsenden Halmen und dem sehr buschigen Wuchs als wunderschöner natürlicher Hingucker für jeden Garten. Mit fast zwei Metern Höhe spricht...
ab 4,46 € *
Segge-Carex-morrowii-Variegata-01 Segge-Carex-morrowii-Variegata-01
Segge 'Variegata'
Die Besonderheit der Segge 'Variegata ' sind ihre gewölbten sattgrünen Blätter , die durch einen weißen Rand verziert werden. Nur dezent blicken hier die gelb-braunen Blüten von Mai bis Juli über den Blattschmuck hinaus. Wer nun denkt,...
ab 4,46 € *
Hornkraut-Cerastium-tomentosum-Silberteppich-01
Hornkraut 'Silberteppich'
Hier ist der Name Programm. Wobei man das Hornkraut 'Silberteppich' eher als Perser bezeichnen kann, so anmutig und schimmernd veredelt es jede karge Fläche im Steingarten oder im Freiland . Rasant breitet sich die Staude polsterartig...
ab 4,46 € *
Japanisches-Berggras-Hakonechloa-macra-Aureola-01 Japanisches-Berggras-Hakonechloa-macra-Aureola-01
Japanisches Berggras
Hakonechloa macra 'Aureola' gehört mit 40 Zentimetern zu den kleinwüchsigen Gräsern, die sich hervorragend im Bauern- oder Steingarten einleben. Wird allerdings ein Gras zur Randbepflanzung eines Staudenbeetes gesucht, ist man bei dem...
ab 5,36 € *
Berberis-thunbergii-Rose-Glow-02 Berberis-thunbergii-Rose-Glow-02
Berberitze 'Rose Glow'
Die Berberitze 'Rose Glow' ist eine winterharte Berberitze mit einer auffälligen Laubfärbung . Im Austrieb dunkelrot färben sich die Blätter später in ein marmoriertes rosa-rot. Berberis thunbergii 'Rose Glow' wird ca. anderthalb Meter...
ab 10,75 € *
Rispenhortensie-Hydrangea-paniculata-Diamant-Rouge-02 Rispenhortensie-Hydrangea-paniculata-Diamant-Rouge-02
Rispenhortensie 'Diamant Rouge'®
Wenn Du es gerne farbenfroh magst, solltest Du Dir die Rispenhortensie Hydrangea paniculata 'Diamant Rouge'® mal genauer ansehen. Diese Schönheit begeistert mit einer Vielzahl an Blüten, die im Verlaufe des Sommers unterschiedliche...
21,95 € *
1 von 24

Der Bauerngarten ist wohl die bunteste und wildeste Form angelegter Gärten. Charakteristisch für einen naturnahen Bauerngarten ist eine vielseitige Mischung aus den verschiedensten Nutz- und Zierpflanzen, gespickt mit Deko-Elementen und strukturiert mit Hilfe von Staketenzäunen, Hecken und schmalen Wegen. Im Bauerngarten stehen farbenfrohe Ziergehölze in direkter Nachbarschaft zu knackigem Gemüse, leckeren Beeren und aromatisch duftenden Kräutern - ein Fest für die Sinne.
Die Vermischung von Nutz- und Zierpflanzen im Bauerngarten hat aber nicht nur optische Gründe. Die bunten Zierpflanzen locken Bienen und andere Insekten an, dadurch erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, dass auch deine Nutzpflanzen besser bestäubt werden. Auch sind Zierpflanzen in der Lage, Schädlinge abzuhalten bzw. aufzufangen, damit sich diese nicht an Deiner Möhrenernte zu schaffen machen.

Bauerngarten-Zierpflanzen

Mischung aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten

Der ursprüngliche Bauerngarten hat mit unserer heutigen Vorstellung allerdings so gut wie gar nichts zu tun. Eigentlich waren Bauerngärten einfach nur Gärten, die von Bauern als Nutzgarten angelegt und in denen vorrangig Gemüse angebaut wurde. Da weder Zeit noch Geld da war, um die Gärten auch unter ästhetischen Gesichtspunkten zu bearbeiten, besaßen sie ein verwildertes Erscheinungsbild, woraus sich der heute verbreitete Stereotyp eines Bauerngartens entwickelt hat. Streng genommen ist ein moderner Bauerngarten also eine Mischung beliebter Elemente aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten.

Unzählige Möglichkeiten der Gestaltung

Durch das kunterbunte Allerlei aus verschiedensten Elementen bietet ein Bauerngarten unzählige Möglichkeiten der Gestaltung und der kreativen Entfaltung. Erlaubt ist, was gefällt, auch wenn einige Puristen das bestimmt anders sehen. Das klassische Wegekreuz in der Mitte des Bauerngartens – kann man so machen, muss man aber nicht. Die Begrenzung der Beete mit Buchsbaum – sieht sehr schön aus, ist aber nicht alternativlos. Der Verzicht auf Nadelgehölze entspricht zwar der allgemeinen Vorstellung eines Bauerngartens, ist unter optischen Gesichtspunkten aber sinnlos, denn gerade die Vielfalt ist es, die einen Bauerngarten ausmacht und ihm seinen besonderen Reiz verleiht.

Bauerngarten-Zaun

Früchte und Blüten von Frühling bis Herbst

Ganz ohne System geht es allerdings auch nicht, auch bei einem so naturnahen Garten wie dem Bauerngarten kommt es auf die Planung an. Damit Dein Bauerngarten Dich während der kompletten Saison mit Früchten und Blüten versorgen kann, solltest Du die Blüte- und Erntezeiten im Auge behalten. Die leckeren Honigbeeren zum Beispiel kannst Du bereits ab Mai ernten. Im Juni und Juli warten die ersten Erdbeeren, Himbeeren und Felsenbirnen auf Dich, im Spätsommer und Herbst schließlich sind Beerenobst und Kernobst pflückreif. Dann warten Heidel- und Brombeeren sowie Äpfel, Birnen und Pflaumen auf ihre finale Bestimmung. Mit der richtigen Mischung kannst Du Dich so von Frühling bis Herbst selbst versorgen.

Sinnvolle Mischkulturen anlegen

Achte bei der Planung Deines Bauerngartens darauf, dass Deine bevorzugten Pflanzen zueinander passen und eine sinnvolle Mischkultur entsteht. Einige Pflanzen begünstigen sich gegenseitig, andere stehen sich im Wege. Pflanzen mit identischen Nährstoffansprüchen zum Beispiel sollten nicht zusammengesetzt werden, da diese dann um die Nährstoffe konkurrieren. Auch sollten lichtliebende, kleine Pflanzen nicht mit groß werdenden Pflanzen kombiniert werden, die ihnen das Sonnenlicht klauen. Sinnvoll hingegen ist ein Zusammenspiel aus Erdbeeren und Knoblauch, da letzterer in der Lage ist, unerwünschte Pilze fernzuhalten. Kapuzinerkresse sollte in keinem Beet fehlen, da sie eine hervorragende Barriere gegen Schädlinge wie dem Kohlweißling ist. Flach wurzelnde Pflanzen stehen am besten in Nachbarschaft mit tief wurzelnden Pflanzen, da sie sich nicht gegenseitig den Platz in der Erde streitig machen. Sonnenblumen sind zwar sehr schön anzusehen, benötigen aber jede Menge Nährstoffe und sollten deshalb etwas abseits gepflanzt werden. Große Beerenobststräucher und Obstbäume pflanzt Du idealerweise ebenfalls am Rand des Bauerngartens. Zum einen besteht so nicht die Gefahr, dass sie andere Pflanzen überschatten, zum anderen erhältst Du so einen natürlichen Windschutz.

Für alle, die sich über die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten nicht den Kopf zerbrechen wollen: Der Handel hält verschiedene Lösungen bereit, die einem die Auswahl deutlich erleichtern. Wie zum Beispiel die Mischkulturscheibe, die ein schnelles Ablesen in Frage kommender Kombinationen ermöglicht.

Bauerngarten-Lebensraum-Bienen

Lebensraum für Bienen

Nicht zuletzt bietet ein Bauerngarten Insekten einen wertvollen Lebensraum, allen voran den gebeutelten Bienen. Plane Deinen Bauerngarten deshalb zumindest ein Stück weit auch mit Fokus auf den Bedürfnissen der fleißigen Helferlein. Gefüllte Rosen beispielsweise sehen zwar toll aus, sind für Insekten aber völlig nutzlos, da der Weg zu den Staubgefäßen und somit zu Pollen und Nektar durch Blütenblätter versperrt ist. Grundsätzlich ist auch hier eine große Vielfalt vorteilhaft, damit die Insekten von Beginn des Frühlings bis zum Ende des Herbstes Nektar und Pollen vorfinden und alle Deine Pflanzen bestäubt werden.

In dieser Kategorie findest Du passende Pflanzen für Deinen Bauerngarten, wie immer in bester Baumschulqualität. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Der Bauerngarten ist wohl die bunteste und wildeste Form angelegter Gärten. Charakteristisch für einen naturnahen Bauerngarten ist eine vielseitige Mischung aus den verschiedensten Nutz- und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bauerngarten - Kunterbuntes Allerlei mit Zier- und Nutzpflanzen

Der Bauerngarten ist wohl die bunteste und wildeste Form angelegter Gärten. Charakteristisch für einen naturnahen Bauerngarten ist eine vielseitige Mischung aus den verschiedensten Nutz- und Zierpflanzen, gespickt mit Deko-Elementen und strukturiert mit Hilfe von Staketenzäunen, Hecken und schmalen Wegen. Im Bauerngarten stehen farbenfrohe Ziergehölze in direkter Nachbarschaft zu knackigem Gemüse, leckeren Beeren und aromatisch duftenden Kräutern - ein Fest für die Sinne.
Die Vermischung von Nutz- und Zierpflanzen im Bauerngarten hat aber nicht nur optische Gründe. Die bunten Zierpflanzen locken Bienen und andere Insekten an, dadurch erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, dass auch deine Nutzpflanzen besser bestäubt werden. Auch sind Zierpflanzen in der Lage, Schädlinge abzuhalten bzw. aufzufangen, damit sich diese nicht an Deiner Möhrenernte zu schaffen machen.

Bauerngarten-Zierpflanzen

Mischung aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten

Der ursprüngliche Bauerngarten hat mit unserer heutigen Vorstellung allerdings so gut wie gar nichts zu tun. Eigentlich waren Bauerngärten einfach nur Gärten, die von Bauern als Nutzgarten angelegt und in denen vorrangig Gemüse angebaut wurde. Da weder Zeit noch Geld da war, um die Gärten auch unter ästhetischen Gesichtspunkten zu bearbeiten, besaßen sie ein verwildertes Erscheinungsbild, woraus sich der heute verbreitete Stereotyp eines Bauerngartens entwickelt hat. Streng genommen ist ein moderner Bauerngarten also eine Mischung beliebter Elemente aus Bauerngarten, Kloster- und Schlossgarten.

Unzählige Möglichkeiten der Gestaltung

Durch das kunterbunte Allerlei aus verschiedensten Elementen bietet ein Bauerngarten unzählige Möglichkeiten der Gestaltung und der kreativen Entfaltung. Erlaubt ist, was gefällt, auch wenn einige Puristen das bestimmt anders sehen. Das klassische Wegekreuz in der Mitte des Bauerngartens – kann man so machen, muss man aber nicht. Die Begrenzung der Beete mit Buchsbaum – sieht sehr schön aus, ist aber nicht alternativlos. Der Verzicht auf Nadelgehölze entspricht zwar der allgemeinen Vorstellung eines Bauerngartens, ist unter optischen Gesichtspunkten aber sinnlos, denn gerade die Vielfalt ist es, die einen Bauerngarten ausmacht und ihm seinen besonderen Reiz verleiht.

Bauerngarten-Zaun

Früchte und Blüten von Frühling bis Herbst

Ganz ohne System geht es allerdings auch nicht, auch bei einem so naturnahen Garten wie dem Bauerngarten kommt es auf die Planung an. Damit Dein Bauerngarten Dich während der kompletten Saison mit Früchten und Blüten versorgen kann, solltest Du die Blüte- und Erntezeiten im Auge behalten. Die leckeren Honigbeeren zum Beispiel kannst Du bereits ab Mai ernten. Im Juni und Juli warten die ersten Erdbeeren, Himbeeren und Felsenbirnen auf Dich, im Spätsommer und Herbst schließlich sind Beerenobst und Kernobst pflückreif. Dann warten Heidel- und Brombeeren sowie Äpfel, Birnen und Pflaumen auf ihre finale Bestimmung. Mit der richtigen Mischung kannst Du Dich so von Frühling bis Herbst selbst versorgen.

Sinnvolle Mischkulturen anlegen

Achte bei der Planung Deines Bauerngartens darauf, dass Deine bevorzugten Pflanzen zueinander passen und eine sinnvolle Mischkultur entsteht. Einige Pflanzen begünstigen sich gegenseitig, andere stehen sich im Wege. Pflanzen mit identischen Nährstoffansprüchen zum Beispiel sollten nicht zusammengesetzt werden, da diese dann um die Nährstoffe konkurrieren. Auch sollten lichtliebende, kleine Pflanzen nicht mit groß werdenden Pflanzen kombiniert werden, die ihnen das Sonnenlicht klauen. Sinnvoll hingegen ist ein Zusammenspiel aus Erdbeeren und Knoblauch, da letzterer in der Lage ist, unerwünschte Pilze fernzuhalten. Kapuzinerkresse sollte in keinem Beet fehlen, da sie eine hervorragende Barriere gegen Schädlinge wie dem Kohlweißling ist. Flach wurzelnde Pflanzen stehen am besten in Nachbarschaft mit tief wurzelnden Pflanzen, da sie sich nicht gegenseitig den Platz in der Erde streitig machen. Sonnenblumen sind zwar sehr schön anzusehen, benötigen aber jede Menge Nährstoffe und sollten deshalb etwas abseits gepflanzt werden. Große Beerenobststräucher und Obstbäume pflanzt Du idealerweise ebenfalls am Rand des Bauerngartens. Zum einen besteht so nicht die Gefahr, dass sie andere Pflanzen überschatten, zum anderen erhältst Du so einen natürlichen Windschutz.

Für alle, die sich über die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten nicht den Kopf zerbrechen wollen: Der Handel hält verschiedene Lösungen bereit, die einem die Auswahl deutlich erleichtern. Wie zum Beispiel die Mischkulturscheibe, die ein schnelles Ablesen in Frage kommender Kombinationen ermöglicht.

Bauerngarten-Lebensraum-Bienen

Lebensraum für Bienen

Nicht zuletzt bietet ein Bauerngarten Insekten einen wertvollen Lebensraum, allen voran den gebeutelten Bienen. Plane Deinen Bauerngarten deshalb zumindest ein Stück weit auch mit Fokus auf den Bedürfnissen der fleißigen Helferlein. Gefüllte Rosen beispielsweise sehen zwar toll aus, sind für Insekten aber völlig nutzlos, da der Weg zu den Staubgefäßen und somit zu Pollen und Nektar durch Blütenblätter versperrt ist. Grundsätzlich ist auch hier eine große Vielfalt vorteilhaft, damit die Insekten von Beginn des Frühlings bis zum Ende des Herbstes Nektar und Pollen vorfinden und alle Deine Pflanzen bestäubt werden.

In dieser Kategorie findest Du passende Pflanzen für Deinen Bauerngarten, wie immer in bester Baumschulqualität. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Das hast Du Dir zuletzt angesehen