1 von 7
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Heidelbeere-Vaccinium-Lucky-Berry-03 Heidelbeere-Vaccinium-Lucky-Berry-03
Heidelbeere 'Lucky Berry'®
Die Heidelbeere 'Lucky Berry'® wird als die Königin der Heidelbeeren bezeichnet, schließlich trägt diese neue Sorte sage und schreibe vier Monate lang Früchte und versorgt Dich von Juli bis Oktober mit leckeren, gesunden Beeren. Diese...
24,95 € *
Lucky-Berry-Erdbeere-01 Lucky-Berry-Erdbeere-01
Erdbeere 'Lucky Berry'®
Die Erdbeere 'Lucky Berry'® ist die zweite Kreation dieser besonderen Serie der 4-Monate tragenden Beerenfrüchte . Die 'Lucky Berry'® Erdbeere wurde aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften für dieses Sortiment selektiert und soll den...
19,95 € * 24,95 € *
Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Ample-01 Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Ample-01
Himbeere 'Glen Ample'®
'Glen Ample'® ist eine stachellose, kompakt wachsende Himbeersorte, die sich auch für kleine Gärten sehr gut eignet. Sie wird nur ca. zwei Meter hoch, leistet auf diesem kleinen Raum aber erstaunliches, denn die Fruchtausbeute ist...
ab 6,26 € *
Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Fyne-01 Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Fyne-01
Himbeere 'Glen Fyne'
'Glen Fyne' ist eine aufrecht wachsende Sommerhimbeere, die ca. anderthalb Meter Höhe erreicht. Sie benötigt gleichmäßig feuchten aber gut durchlässigen, sandigen und lehmigen Boden. Staunässe solltest Du unbedingt vermeiden, das mag...
ab 6,26 € *
Brombeere-Rubus-fruticosus-Navaho-Summerlong-D1 Brombeere-Rubus-fruticosus-Navaho-Summerlong-D1
Brombeere 'Navaho® Summerlong'®
Die großen Früchte der Brombeere 'Navaho® Summerlong'® zeigen sich bereits sehr früh im Jahr, etwa ab Mitte Juli kann hier mit Ernte begonnen werden. Die Brombeeren besitzen ein mildes, sehr fruchtiges Aroma und erscheinen in einer...
ab 19,75 € *
Stachelbeere-Ribes-uva-crispa-Larell-01
Rote Stachelbeere 'Larell'
'Larell' ist eine sehr ertragreiche und dornenarme Stachelbeere mit roten, süßen Früchten, die sich bestens für den Frischverzehr als auch für die Weiterverarbeitung eignen. Die Pflanze wird etwa anderthalb Meter hoch und genauso breit....
11,95 € *
Heidelbeere-Vaccinium-corymbosum-Bluecrop-10 Heidelbeere-Vaccinium-corymbosum-Bluecrop-10
Heidelbeere 'Bluecrop'
Die Heidelbeere 'Bluecrop' fällt mit ihren dunkelblauen Früchten sofort ins Auge. Die Früchte besitzen ein festes Fruchtfleisch, weshalb sie sich besser lagern lassen als vergleichbare Sorten. Die weißen Blüten zeigen sich ab Mai, mit...
ab 11,66 € *
Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Dee-02 Himbeere-Rubus-idaeus-Glen-Dee-02
Himbeere 'Glen Dee'®
Die Himbeere 'Glen Dee'® ist eine rote Sommerhimbeere und bildet gleichmäßige Früchte mit festem Fruchtfleisch aus, die ca. ab Juli geerntet werden können. Diese Sorte besitzt einen straff aufrechten Wuchs und ist dornenlos, wodurch sich...
ab 6,26 € *
Johannisbeere-Ribes-rubrum-Traubenwunder-02 Johannisbeere-Ribes-rubrum-Traubenwunder-02
Rote Johannisbeere 'Traubenwunder'®
Diese Johannisbeere macht ihrem Namen alle Ehre, denn der reichhaltige Fruchtschmuck der Ribes rubrum 'Traubenwunder'® ist ein Fest für die Sinne. Die Früchte selbst sind zwar relativ klein, diese hängen allerdings in sehr großer Zahl an...
ab 6,26 € *
Himbeere-Rubus-idaeus-Golden-Bliss-02 Himbeere-Rubus-idaeus-Golden-Bliss-02
Himbeere 'Golden Bliss'
Die 'Golden Bliss' ist eine robuste und widerstandsfähige Himbeersorte mit gold-gelben bis orangefarbenen Früchten, die sich langsam aber sicher von der Liebhabersorte zum Topseller entwickelt. Die Erntezeit für die leckeren, süßen...
ab 6,26 € *
Johannisbeere-Ribes-rubrum-Red-Lake-02 Johannisbeere-Ribes-rubrum-Red-Lake-02
Rote Johannisbeere 'Red Lake'
Die 'Red Lake' ist eine rote Johannisbeere mit mittelgroßen, hellroten Früchten, die durch ihr mildes Aroma überzeugen. Die Pflanze wird ca. anderthalb Meter hoch und genauso breit. Durch ihren kompakten Wuchs kann Ribes rubrum 'Red...
ab 6,26 € *
Himbeere-Rubus-idaeus-Twotimer-Sugana-01 Himbeere-Rubus-idaeus-Twotimer-Sugana-01
Himbeere 'Twotimer® Sugana'®
Der Name der 'Twotimer® Sugana'® verrät bereits die Besonderheit dieser Himbeere, denn diese Himbeersorte blüht gleich zweimal im Jahr und verspricht so ein besonders langes Erntevergnügen. An den zweijährigen Ruten zeigen sich die...
ab 13,46 € *
1 von 7

Beerenobst im eigenen Garten anzubauen bietet viele Vorteile und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Denn wer weiß schon, mit welchen Pflanzenschutzmitteln die Himbeeren aus dem Supermarkt belastet sind? Und ob die gekauften Bio-Goji-Beeren nicht bereits seit Wochen in irgendeinem Containerschiff unterwegs sind?
Mit deinem eigenen Beerenobst in Baumschulqualität musst Du Dir diese Fragen nicht mehr stellen, denn Du hast selbst in der Hand, ob, womit und in welchem Umfang Du Deine Obstgehölze spritzt. So hältst Du Deinen ökologischen Fußabtritt so klein wie möglich und gleichzeitig trägst Du mit Deinem eigenen Beerenobst dazu bei, Bienen und Vögeln neue Nahrungsquellen und Rückzugsgebiete zu erschließen. Es spricht also alles für das eigene Beerenobst im Garten.

Unkompliziert und schnell zur ersten Ernte

Es gibt unzählige Obstsorten, die sich für den Anbau im eigenen Garten eignen. Beerenobst gehört dabei zu den unkomplizierten und pflegeleichten Gartenpflanzen, zudem lässt die erste Ernte nicht lange auf sich warten. Während Obstbäume sehr langsam wachsen und einige Jahre brauchen bevor die ersten Früchte sprießen, ist Beerenobst schneller und liefert oft bereits im ersten oder zweiten Jahr leckere und gesunde Beeren.
Ein weiterer Vorteil von Beerenobst liegt in der kompakten Größe dieser Gartenflanzen. Heidelbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Himbeeren brauchen deutlich weniger Platz als ein ausgewachsener Baum. So lassen sich die meisten Arten unproblematisch im Kübel und damit auch auf der Terrasse, dem Balkon oder platzsparend im Garten halten. Da die meisten Beerenobst-Sorten sehr genügsam und pflegeleicht sind, können auch Gartenanfänger mit diesen Gartenpflanzen nicht viel falsch machen. Viel mehr als Gießwasser, gelegentlich etwas Dünger und einen geeigneten Standort braucht es nicht für eine reichhaltige Ernte.

Beerenobst Garten

Beerenobst ist auch optisch ein Gewinn

Beerenobst versorgt Dich nicht nur mit leckeren Früchten, sondern ist auch optisch ein Gewinn für Garten und Balkon. Heidelbeeren setzen sich mit wunderschönen, weißen Blüten im Frühjahr und einer tollen Laubfärbung im Herbst in Szene. Ein über und über mit orangenen Beeren besetzter Sanddorn besitzt eine einzigartige Leuchtkraft, die sich im ganzen Garten ausbreitet. Bei einem, mit glänzend schwarzen Apfelbeeren behangenem Aronia-Strauch läuft einem schon aus der Ferne das Wasser im Mund zusammen. Und ein mit weißen und rosafarbenen Blüten übersäter Holunder lässt einen die leckeren Holunderbeeren fast vergessen.

Beerenobst – So vielfältig wie lecker

... und was Du mit Deiner Ernte alles anfangen kannst! Kuchen, Torten, Eis, ... alles schmeckt besser mit süßem und saurem, vor allem aber frischem Beerenobst aus dem eigenen Garten. Wie wäre es mal mit Himbeer-Gelee, Heidelbeersirup oder Sanddornlikör? Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie lecker. Wenn Du Dich inspirieren lassen möchtest, schau doch mal auf unserer Rezepte-Seite vorbei. Hier findest Du jede Menge Leckereien, die Du mit Deinem selbst angebauten Beerenobst verwirklichen kannst.

Der richtige Standort für Beerenobst

Für eine optimale Entwicklung braucht Beerenobst oft nicht mehr als ein warmes, sonniges bis halbschattiges Plätzchen und geeigneten Boden. Dieser sollte vor allem locker sein, damit sich die Wurzeln ungestört ausbilden können und mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden. Zudem kann  in stark verdichteten Böden leicht Staunässe entstehen, Krankheiten sich leichter ausbreiten. 
Nicht zu vernachlässigen ist der Kalkgehalt des Bodens. Heidelbeeren zum Beispiel sind Moorbeetpflanzen und meiden Kalk, Brombeeren dagegen fühlen sich in kalkhaltigen Böden sauwohl. Tipp: Wenn Du Dir nicht sicher bist ob Dein Gartenboden kalkhaltig ist oder nicht, kannst Du Dich an der Härte des Trinkwassers orientieren. In Regionen mit hartem Wasser ist der Boden i.d.R. kalkhaltig, in Gebieten mit weichem Trinkwasser ist der Boden frei von Kalk.

Beerenobst Johannisbeeren

Beerenobst pflanzen und pflegen

Bei der Pflanzung solltest Du darauf achten, dass die Pflanze nicht tiefer im Pflanzloch steht als im Container, da die empfindlichen Wurzeln bei Sauerstoffmangel leicht Schaden nehmen können. Die meisten Beerenobstgehölze sind Flachwurzler, die Wurzeln befinden sich also nicht allzu tief im Boden. Achte deshalb auch später darauf, das Wurzelwerk nicht mit Hacken oder Spaten zu beschädigen.

Die Pflege von Beerenobststräuchern gestaltet sich sehr simpel, der Aufwand ist gut überschaubar. Nährstoffarme Böden werden durch die vorsichtige Zugabe von Beerendünger verbessert und die Fruchtbildung dadurch angeregt. Aber bitte nicht übertreiben! Beerendünger enthält Stickstoff, eine Überdosierung begünstigt Pilzbefall. Lehmböden werden bereits bei der Pflanzung mit Kompost und/oder Sand optimiert, Sandböden können ebenfalls mit Kompost aufgewertet werden. Eine nach der Pflanzung ausgebrachte Mulchschicht hält Unkraut fern und hilft dabei, den Boden vor dem Austrocknen zu bewahren.

Rückschnitte fördern den Ertrag

Für eine möglichst große Beerenausbeute sollten Beerenobstgehölze ab und an einen Schnitt verpasst bekommen. Hierfür werden sowohl alte und vergreiste Triebe bodennah entfernt als auch jüngere Triebe, die zu dicht beieinander stehen und sich gegenseitig im Wachstum behindern.

Pflanzung im Kübel

Gerade die kompakteren und flachwurzelnden Arten und Sorten unter den Beerensträuchern erlauben auch eine Haltung im Kübel und können somit prima auf Terrasse und Balkon angebaut werden. Dabei gelten allerdings andere Regeln als bei Pflanzung im Freiland.
Zunächst muss dafür gesorgt werden, dass überschüssiges Wasser gut ablaufen kann damit sich keine Staunässe bildet. Die regelmäßige Zugabe von Dünger ist bei Kübelpflanzen unerlässlich, da die Pflanzen hier nur auf ein geringes Angebot an Erde und damit an Nährstoffen zurückgreifen können.
Nicht zuletzt brauchen auch vermeintlich frostharte Pflanzen während des Winters einen Schutz, damit der Wurzelballen nicht durchfriert. Die einfachste Methode ist die Überwinterung im Kellergeschoss oder in der Garage, aber natürlich steht diese Möglichkeit nicht jedem Gartenfreund zur Verfügung. Suche für Deine Pflanze ein geschütztes Plätzchen und stelle sie auf einen dämmenden Untergrund. Styroporplatten sind ideal für dieses Vorhaben, zur Not gehen aber auch Holzbretter oder ähnliches. Auch das Pflanzgefäß selber wird isoliert, hierfür eignen sich luftdurchlässige Materialien wie Jute oder Vlies. Nach Abklingen der winterlichen Temperaturen solltest Du dennoch noch ein aufmerksames Auge auf Deine Pflanzen haben, denn wenn im Frühling die ersten Blüten an der Pflanze erscheinen, können immer noch Spätfröste auftreten. Bereits blühende Pflanzen schützt Du am besten mit einer Vlieshaube, diese ist im Fachhandel bereits für schmales Geld erhältlich.

Beerenobst Heidelbeeren

Große Auswahl an Beerenobst-Pflanzen online kaufen

Mit unserer großen Auswahl an Beerenobst kannst Du Dir bei Blumeroo ganz einfach online Deine Lieblings-Obstsorten in Baumschulqualität zusammenstellen, günstig kaufen und nach Hause liefern lassen. Egal ob Heidelbeeren, Himbeeren, Johannis- oder auch Stachelbeeren, alle unsere Obstpflanzen sind robust und unanfällig für Krankheiten und Schädlinge jeglicher Art. Und jetzt: Viel Spaß beim Aussuchen der Pflanzen!

Beerenobst im eigenen Garten  anzubauen bietet viele Vorteile und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Denn wer weiß schon, mit welchen Pflanzenschutzmitteln die  Himbeeren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beerenobst - So vielfältig wie lecker

Beerenobst im eigenen Garten anzubauen bietet viele Vorteile und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Denn wer weiß schon, mit welchen Pflanzenschutzmitteln die Himbeeren aus dem Supermarkt belastet sind? Und ob die gekauften Bio-Goji-Beeren nicht bereits seit Wochen in irgendeinem Containerschiff unterwegs sind?
Mit deinem eigenen Beerenobst in Baumschulqualität musst Du Dir diese Fragen nicht mehr stellen, denn Du hast selbst in der Hand, ob, womit und in welchem Umfang Du Deine Obstgehölze spritzt. So hältst Du Deinen ökologischen Fußabtritt so klein wie möglich und gleichzeitig trägst Du mit Deinem eigenen Beerenobst dazu bei, Bienen und Vögeln neue Nahrungsquellen und Rückzugsgebiete zu erschließen. Es spricht also alles für das eigene Beerenobst im Garten.

Unkompliziert und schnell zur ersten Ernte

Es gibt unzählige Obstsorten, die sich für den Anbau im eigenen Garten eignen. Beerenobst gehört dabei zu den unkomplizierten und pflegeleichten Gartenpflanzen, zudem lässt die erste Ernte nicht lange auf sich warten. Während Obstbäume sehr langsam wachsen und einige Jahre brauchen bevor die ersten Früchte sprießen, ist Beerenobst schneller und liefert oft bereits im ersten oder zweiten Jahr leckere und gesunde Beeren.
Ein weiterer Vorteil von Beerenobst liegt in der kompakten Größe dieser Gartenflanzen. Heidelbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Himbeeren brauchen deutlich weniger Platz als ein ausgewachsener Baum. So lassen sich die meisten Arten unproblematisch im Kübel und damit auch auf der Terrasse, dem Balkon oder platzsparend im Garten halten. Da die meisten Beerenobst-Sorten sehr genügsam und pflegeleicht sind, können auch Gartenanfänger mit diesen Gartenpflanzen nicht viel falsch machen. Viel mehr als Gießwasser, gelegentlich etwas Dünger und einen geeigneten Standort braucht es nicht für eine reichhaltige Ernte.

Beerenobst Garten

Beerenobst ist auch optisch ein Gewinn

Beerenobst versorgt Dich nicht nur mit leckeren Früchten, sondern ist auch optisch ein Gewinn für Garten und Balkon. Heidelbeeren setzen sich mit wunderschönen, weißen Blüten im Frühjahr und einer tollen Laubfärbung im Herbst in Szene. Ein über und über mit orangenen Beeren besetzter Sanddorn besitzt eine einzigartige Leuchtkraft, die sich im ganzen Garten ausbreitet. Bei einem, mit glänzend schwarzen Apfelbeeren behangenem Aronia-Strauch läuft einem schon aus der Ferne das Wasser im Mund zusammen. Und ein mit weißen und rosafarbenen Blüten übersäter Holunder lässt einen die leckeren Holunderbeeren fast vergessen.

Beerenobst – So vielfältig wie lecker

... und was Du mit Deiner Ernte alles anfangen kannst! Kuchen, Torten, Eis, ... alles schmeckt besser mit süßem und saurem, vor allem aber frischem Beerenobst aus dem eigenen Garten. Wie wäre es mal mit Himbeer-Gelee, Heidelbeersirup oder Sanddornlikör? Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie lecker. Wenn Du Dich inspirieren lassen möchtest, schau doch mal auf unserer Rezepte-Seite vorbei. Hier findest Du jede Menge Leckereien, die Du mit Deinem selbst angebauten Beerenobst verwirklichen kannst.

Der richtige Standort für Beerenobst

Für eine optimale Entwicklung braucht Beerenobst oft nicht mehr als ein warmes, sonniges bis halbschattiges Plätzchen und geeigneten Boden. Dieser sollte vor allem locker sein, damit sich die Wurzeln ungestört ausbilden können und mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden. Zudem kann  in stark verdichteten Böden leicht Staunässe entstehen, Krankheiten sich leichter ausbreiten. 
Nicht zu vernachlässigen ist der Kalkgehalt des Bodens. Heidelbeeren zum Beispiel sind Moorbeetpflanzen und meiden Kalk, Brombeeren dagegen fühlen sich in kalkhaltigen Böden sauwohl. Tipp: Wenn Du Dir nicht sicher bist ob Dein Gartenboden kalkhaltig ist oder nicht, kannst Du Dich an der Härte des Trinkwassers orientieren. In Regionen mit hartem Wasser ist der Boden i.d.R. kalkhaltig, in Gebieten mit weichem Trinkwasser ist der Boden frei von Kalk.

Beerenobst Johannisbeeren

Beerenobst pflanzen und pflegen

Bei der Pflanzung solltest Du darauf achten, dass die Pflanze nicht tiefer im Pflanzloch steht als im Container, da die empfindlichen Wurzeln bei Sauerstoffmangel leicht Schaden nehmen können. Die meisten Beerenobstgehölze sind Flachwurzler, die Wurzeln befinden sich also nicht allzu tief im Boden. Achte deshalb auch später darauf, das Wurzelwerk nicht mit Hacken oder Spaten zu beschädigen.

Die Pflege von Beerenobststräuchern gestaltet sich sehr simpel, der Aufwand ist gut überschaubar. Nährstoffarme Böden werden durch die vorsichtige Zugabe von Beerendünger verbessert und die Fruchtbildung dadurch angeregt. Aber bitte nicht übertreiben! Beerendünger enthält Stickstoff, eine Überdosierung begünstigt Pilzbefall. Lehmböden werden bereits bei der Pflanzung mit Kompost und/oder Sand optimiert, Sandböden können ebenfalls mit Kompost aufgewertet werden. Eine nach der Pflanzung ausgebrachte Mulchschicht hält Unkraut fern und hilft dabei, den Boden vor dem Austrocknen zu bewahren.

Rückschnitte fördern den Ertrag

Für eine möglichst große Beerenausbeute sollten Beerenobstgehölze ab und an einen Schnitt verpasst bekommen. Hierfür werden sowohl alte und vergreiste Triebe bodennah entfernt als auch jüngere Triebe, die zu dicht beieinander stehen und sich gegenseitig im Wachstum behindern.

Pflanzung im Kübel

Gerade die kompakteren und flachwurzelnden Arten und Sorten unter den Beerensträuchern erlauben auch eine Haltung im Kübel und können somit prima auf Terrasse und Balkon angebaut werden. Dabei gelten allerdings andere Regeln als bei Pflanzung im Freiland.
Zunächst muss dafür gesorgt werden, dass überschüssiges Wasser gut ablaufen kann damit sich keine Staunässe bildet. Die regelmäßige Zugabe von Dünger ist bei Kübelpflanzen unerlässlich, da die Pflanzen hier nur auf ein geringes Angebot an Erde und damit an Nährstoffen zurückgreifen können.
Nicht zuletzt brauchen auch vermeintlich frostharte Pflanzen während des Winters einen Schutz, damit der Wurzelballen nicht durchfriert. Die einfachste Methode ist die Überwinterung im Kellergeschoss oder in der Garage, aber natürlich steht diese Möglichkeit nicht jedem Gartenfreund zur Verfügung. Suche für Deine Pflanze ein geschütztes Plätzchen und stelle sie auf einen dämmenden Untergrund. Styroporplatten sind ideal für dieses Vorhaben, zur Not gehen aber auch Holzbretter oder ähnliches. Auch das Pflanzgefäß selber wird isoliert, hierfür eignen sich luftdurchlässige Materialien wie Jute oder Vlies. Nach Abklingen der winterlichen Temperaturen solltest Du dennoch noch ein aufmerksames Auge auf Deine Pflanzen haben, denn wenn im Frühling die ersten Blüten an der Pflanze erscheinen, können immer noch Spätfröste auftreten. Bereits blühende Pflanzen schützt Du am besten mit einer Vlieshaube, diese ist im Fachhandel bereits für schmales Geld erhältlich.

Beerenobst Heidelbeeren

Große Auswahl an Beerenobst-Pflanzen online kaufen

Mit unserer großen Auswahl an Beerenobst kannst Du Dir bei Blumeroo ganz einfach online Deine Lieblings-Obstsorten in Baumschulqualität zusammenstellen, günstig kaufen und nach Hause liefern lassen. Egal ob Heidelbeeren, Himbeeren, Johannis- oder auch Stachelbeeren, alle unsere Obstpflanzen sind robust und unanfällig für Krankheiten und Schädlinge jeglicher Art. Und jetzt: Viel Spaß beim Aussuchen der Pflanzen!

Das hast Du Dir zuletzt angesehen